Sprinkenhof GmbH Neubau Desinfektionsremise der Feuerwehr Altona

Für die Feuerwehr in Hamburg Altona wurde eine Desinfektionsremise gebaut. Die Desinfektionsdusche dient zur Desinfektion von ggf. kontaminierten Feuerwehrleuten durch eine Desinfektionsdusche. Weiter können die Fahrzeuge in der Remise desinfiziert werden.

Das Gebäude besteht aus Fahrzeughalle, Desinfektionsdusche, Umkleideräumen und Duschen, Büros, Schlafräumen und einem Besprechungsraum. Teilbereiche liegen über einem Bunker, der als Keller und Aufstellfläche für Technik benutzt wird.

  • Bauherrschaft HGV Hamburger Gesellschaft für Vermögens- und Beteiligungsmanagement mbH
  • Auftraggeber Sprinkenhof GmbH
  • Zeitraum 2017-2020
  • Investitionssumme Gesamtinvestition Gebäudetechnik 639.000 € netto

Leistungen Fiedler Beck Ingenieure

  • Heizung, Lüftung, Sanitär, MSR, Elektrotechnik* (* Leistung Nachunternehmer)
  • HOAI-Leistungsphasen 1-8

Gebäudetechnik

Der Konferenzraum, die Umkleideräume und Duschen werden mit separaten Lüftungsanlagen be- und entlüftet. Die Desinfektionsdusche hat eine Abluftanlage mit F13 Filter, ebenso die Zuluft für diesen Raum. Die Fahrzeughalle hat eine Entlüftung zur Entfeuchtung, sowie eine Abgasabsauganlage. Wärmetechnisch wird der Neubau über den Bestand versorgt. Der Trinkwasseranschluss wird ebenfalls über den Bestand realisiert. Für die Bereiche Desinfektion wird das Trinkwasser durch eine Trennstation vom eigentlichen Trinkwasser getrennt. Das Abwasser aus der Desinfektionsdusche, sowie das Abwasser der Fahrzeughalle bei Desinfektion, werden durch elektrisch betriebene Schieber der Neutralisationsanlage im Bunker zugeführt.

Die Steuerung aller Komponenten wird über die MSR Technik geregelt.

Komplexität

Durch die Vielfalt der zu erwartenden Infektionen und Einzigartigkeit der Anlage in Deutschland, bedurfte es ein hohes Maß an Abstimmung.