Entsorgung St. Gallen Erneuerung Kehrichtheizkraftwerk (KHK)

Im Kehrichtheizkraftwerk St. Gallen stammen wesentliche Bauteile von Anlieferlogistik, Kehrichtbunker, Kamin und Elektroinfrastruktur aus der Zeit des Betriebsbeginns 1972 und müssen grundlegend saniert oder erneuert werden.

  • Bauherrschaft Entsorgung St. Gallen
  • Auftraggeber Entsorgung St. Gallen
  • Zeitraum 2009 - 2012
  • Investitionssumme
    • Gesamtprojekt 53 Mio. CHF
    • Davon Bautechnik 20 Mio. CHF

Leistungen Fiedler Beck Ingenieure

  • Machbarkeitsstudie
  • Vorprojekt
  • Brandschutzkonzept

Das Erneuerungsprojekt, welches während des laufenden Betriebes der Anlage erfolgt und im Juni 2016 mit der Inbetriebnahme der Bunkererweiterung und Anlieferhalle abgeschlossen wurde, umfasste im Wesentlichen:

  • Bunkererweiterung mit Umschlag, Konfektionierung und Lagerung des Abfalls
  • Logistikhalle mit Fahrzeugwaagen, Entladestellen und Logistiktrakt
  • Elektrogebäude, Kamin und Werkstätten
  • Transformatorenstation und Stromverteilung
  • Anpassungen der ARA Au an die Bedürfnisse des KHK

Dank dem Projekt kann die Qualität im Bereich der Abfallbewirtschaftung gesteigert, Sicherheit und Gesundheitsschutz an den heutigen Stand der Technik angepasst und somit dafür gesorgt werden, dass die Anlage ihre wichtige Aufgabe für mindestens weitere 20 Jahre wahrnehmen kann.